KulturBüro Logo
Künstler / Produktion

Hattinger - der Chiemseekommissar - Thomas Bogenberger liest

Thomas Bogenberger hat mit seinen bisher 3 Krimis um den schrulligen, aber hochsensiblen Chiemsee-Kommissar Hattinger in Krimi-Deutschland für Furore gesorgt. Seine Lesungen sind spannende, aber auch amüsante Abende, die viel erzählen über Menschen und Milieus in der oberbayerischen Provinz und in denen man nicht immer erfährt, wer der Mörder ist.
Mit der Figur des Hattinger hat Bogenberger einen Kommissar kreiert, der mit Leib und Seele Ermittler in Sachen Mord ist. Außerdem ist er Bayer, im Chiemgau geboren, am Chiemsee daheim. Bayer mit einem natürlichen Selbstverständnis. Alles Bierdimpfelige, Gewalttrachtlerische und Traditionsverbrannte ist ihm allerdings zuwider. Die Schönheit seiner Heimat weiß er sehr wohl zu schätzen, das heißt aber nicht, dass er den klaren Blick für deren Schatten und Abgründe verloren hätte. Der Chiemsee ist tief, und er birgt so manche Leiche.

Sein Privatleben ist eine meist verwaiste Dauerbaustelle, und auch seine pubertierende Tochter Lena, die unlängst beschlossen hat, bei ihm einzuziehen, kommt dann natürlich zu kurz und in der Folge auf abenteuerliche Gedanken. Mit den Kollegen pflegt Kommissar Hattinger grundsätzlich einen freundlichen Umgang, doch in seiner bayerisch eigensinnigen bis sturen Art macht er es auch denen nicht immer leicht. Aber er hat ein gutes Gespür für kriminelle Abgründe. Und um Gerechtigkeit durchzusetzen, beugt er zur Not auch mal die Regeln und geht über Grenzen.

Folgende Lesungen sind zu buchen:

Hattinger und die Schatten (Band 3)
Chiemsee Blues Hattinger und die kalte Hand (Band 1)
Hattinger und der Nebel (Band 2)


und

ein BEST-OF aus allen 3 Romanen
Besetzung
Thomas Bogenberger solo
siehe auch
» Thomas Bogenberger
» Damals an Weihnachten ... - Gerd Anthoff

Pressetexte
» Hattinger - der Chiemseekommissar - Thomas Bogenberger liest
Pressefotos
» Thomas Bogenberger 01
» Thomas Bogenberger 02

Pressestimmen

11.05.2014, Süddeutsche Zeitung

Das muss ihm erst mal einer nachmachen: Thomas Bogenberger unterhielt sein Publikum aufs Beste, bewegte sich aber einen ganzen Abend lang ausschließlich auf Nebenschauplätzen ... Immerhin dürfen die Zuhörer noch
dabei sein, als die Leiche gefunden wird. Dann aber führt Bogenberger sein Publikum mit allerfeinster Dramaturgie am Rande der Handlung entlang.... An diesem Abend blieb übrigens nicht nur offen, wer der Mörder gewesen ist, sondern auch, wer der Ermordete war. So charmant hat selten ein Autor sein Buch verkauft!

Katja Sebald